Montag, 16. Mai 2016

Frühkindliche Eßstörungen...wenn das Kind nichts isst

Wieder einmal war es sehr lange ruhig auf dem Blog. Leider aus einem unschönen Grund: Lilly isst nichts mehr. Seit mittlerweile 6 Wochen. Wie ich schon öfters berichtet habe, war ihr Eßverhalten von Anfang an schwierig, Flasche ging ab dem 5. Monat nur noch unterm Spielebogen oder im Bett, immer wieder hat sie tagelang nichts oder kaum getrunken,  die Beikosteinführung hat Monate gedauert und war irgendwann dahingehend zufriedenstellend, dass sie 3x täglich 50-100g Brei und etwas Fingerfood gegessen hat und dazwischen noch 2 Flaschen bekam. Wir waren glücklich.
Doch dann wollte sie plötzlich kein Frühstück mehr, dann mittags nichts, zu guter Letzt auch abends. Schließlich wurde auch die Milch tagsüber verweigert.